Mittelalter “verschmecken”

Nehmen Sie teil an einem besonderen Kochkurs in der Nähe von Meßkirch! Ihr Küchenmeister kreiert mit Ihnen gemeinsam Geschmackserlebnisse, die bislang sicherlich noch nicht auf Ihrem Speiseplan standen – ganz nach dem Motto „Alte Rezepturen für den Gaumen von heute“.

Aufgrund der Quellenlage wird sich das Menü an den Speisen der mittleren und unteren Schichten im Spätmittelalter orientieren: Es gab damals viel Fleisch. Wild (und Fisch) waren jedoch dem Adel und dem Klerus vorbehalten. Getreide war in Form von Mus oder Suppe ein stetiger Begleiter. Dazu gab es sehr viel Gemüse – aber keine Kartoffeln! Sie wurden erste Ende des 18. Jahrhunderts angebaut. Dieses Defizit wurde durch Pastinaken ausgeglichen. Alles wurde stark gewürzt mit Koriander, Safran (aus dem Wallis), Ingwer, Nelken/Piment, Zimt, Anis, Salbei und Minze. Getrunken wurden unter anderem Met, Brotwasser und Würzwein.

Nach getaner Arbeit folgt anschließend die Tafeley. Übrigens: Im Gegensatz zum Mittelalter wird das Besteck auch Gabeln umfassen – sie galten damals als Attribut des Teufels.

Ort, Datum und Kostenbeitrag werden noch bekannt gegeben. Unverbindliche Voranmeldungen sind bereits jetzt möglich. Kontakt: info@campusgallitours.de

Die Teilnehmerzahl ist limitiert.